Auszeit am Pazifik

Veröffentlicht: Dienstag, 17. Januar 2017

Am Freitag sind wir mit einer Tochter unserer Gastgeber auf Zeit, einem Kollegen und seiner Freundin nach El Paredon an den Pazifik gefahren. Da wir recht spät an der Schule weggekommen sind und dank des Freitagnachmittagsverkehrs in der Stadt sind wir erst im Halbdunkeln angekommen - nachdem die letzten 12 Kilometer auf einer sandigen Buckelpiste zurückgelegt wurden.

El Paredon ist ein kleiner verträumter Ort, der zum Bedauern vieler Ortskundiger und Besucher gerade zu sehr touristisch erschlossen wird. In der Nähe des Strandes befinden sich bislang ein paar Häuser und Hotels, die in der Regel aus größeren und kleineren Hütten bestehen.

Auch abends gingen die Temperaturen an die 30o-Marke. Tagsüber sorgt die Sonne dafür, dass der "schwarze" Sand glüht, ohne Schuhe geht fast bis zum Wasser nichts. Und ständig fliegen größere und kleinere Gruppen von Pelikanen über einen hinweg.

Am Samstag morgen um 8.00 Uhr waren bereits etliche Surfer unterwegs, um die günstigen Wellen zu nutzen - ist wohl ein Surferparadies. Nachmittags haben Liona und Merle von meinem Kollegen Surfunterricht bekommen: sah cool aus und hat super geklappt. Merle kennt jetzt bereits ihren nächsten Weihnachtswunsch :-)

Dieser Wunsch hat sich nach der zweiten Surfstunde am Sonntag nicht geändert, sondern im Gegenteil eher verstärkt.

Nach dem Wochenende wissen wir, warum wir nach Gua gegangen sind - mal sehen, wann wir wieder hinkommen.

Bilder vom Wochenende gibt es übrigens hier...

Vertrösten auf morgen

Veröffentlicht: Montag, 16. Januar 2017

Wir sind gerade vom Pazifik zurück, und es gibt 'ne Menge zu berichten und zeigen.

Da aber morgen die Einschulung in der Grundschule ansteht, muss ich noch ein bisschen was vorbereiten und kann heute nichts mehr an Bildern hochladen.

Da muss ich euch auf morgen vertrösten, dann ist mehr Zeit...

Hier nur schon mal ein Bild zum neidisch machen :-)

 

Der Flug nach Guatemala

Veröffentlicht: Montag, 09. Januar 2017

Mit mehr als 1 ½ Stunden Verspätung, aber zur besten Zeit, hoben wir Samstag um 13.13 Uhr bei Minustemeperaturen von Düsseldorf ab. DIe Flugroute führte uns über England, Irland, Alaska und ca. 2500 km unter Schnee und Eis versteckte kanadische Wälder nach Atlanta.

Nach ewig langer Warterei vor der Passkontrolle hatten wir dann noch genügend Zeit vor dem Weiterflug nach Guatemala. Ursprünglich für 21.25 Uhr (Ortszeit Atlanta) geplant, hoben wir erst gegen 22.00 Uhr ab.

Um 0.03 Uhr (Ortszeit Gua) sind wir gelandet, holten unser leichtes Gepäck und wurden bereits von Thomas Roch erwartet. Zum Glück waren es nur ca. 15 Minuten Autofahrt, dann haben wir uns ohne weitere große Unterhaltung schlafen legen können. Denn die alles in allem dauernde Reisezeit von ungefähr 24 Stunden (von Tür zu Tür) hat uns trotz kurzer Nickerchen im Flugzeug ein wenig müde gemacht.

Bilder vom Flug gibt es hier.

Ausflug nach Antigua

Veröffentlicht: Dienstag, 10. Januar 2017

Am Sonntag sind wir mit unseren Gastgebern nach Antigua zum Brunchen gefahren. Ich bin das erste Mal unser "neues" Auto gefahren, der Verkehr hielt sich in Grenzen.

Antigua ist eine kleine zugegebenermaßen sehr touristische, weil schöne Stadt, ca. 40 km außerhalb von Guatemala City. Zunächst war es nur bedeckt und untypisch kalt (nur etwa 17°). Nach dem Brunch in einem zu einem Hotel umgebauten Kloster haben wir einen Gang durch die Stadt gemacht. Die Sonne kam heraus und es wurde angenehm warm. Den Rückweg zum Auto haben wir mit einem wilden Ritt in einem Tuk-Tuk abgekürzt. Dank der vielen Kopfsteinpflaster merken wir die Fahrt auch heute noch im Rücken.

Kleine Eindrücke aus Antigua sind hier zu finden.

Abflug nach Gua am 07.01.2017

Veröffentlicht: Samstag, 07. Januar 2017

Morgens muss Jens noch einmal Schnee schaufeln, damit er es im warmen Gua auch frisch in Erinnerung behält. :-)

Danach werden die Koffer bis unters Dach ins Auto gestopft und los geht`s zum Flughafen nach Düsseldorf.

IMG_6569.JPG - 2.68 MB                    2.JPG - 887.12 kB

 

    3.JPG - 987.47 kB                                    4.JPG - 263.76 kB

 

 5.JPG - 687.74 kB           Jetzt heißt es "tschüss" sagen!        6.JPG - 792.21 kB

 

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Informationen zu Cookies
Ok